ENDE
Donnerstag, 23. November 2017
Silvio Dalla Torre
Chamäleon Kontrabass Soloinstrument Kontrabass? Stimmungen - Orchesterstimmung - Solostimmung - Terz-Quart-Stimmung - Quintstimmung Spieltechniken I Spieltechniken II Spieltechniken III

Stimmungen

Dr. C. Nicolai zählte in seinem 1816 erschienenen Artikel "Das Spiel auf dem Contrabass" bereits 12 verschiedene Stimmungen, obwohl, wie man heute weiß, noch wesentlich mehr im Umlauf waren. Nachdem sich die Quartstimmung gegen Mitte des 19. Jahrhunderts durchgesetzt hatte und für etwa einhundert Jahre nicht mehr zur Diskussion stand, sind - vor dem Hintergrund der respekteinflößenden Geschichte unseres Instruments - moderne Bassisten wieder experimentierfreudig in dieser Frage geworden. Der amerikanische Jazz-Bassist Red Mitchell war der erste, der die Quintstimmung wiederverwendet hat. Renaud Garcia-Fons, der französische "Weltmusiker", spielt mit riesigem Erfolg einen Fünfsaiter in der von Michael Praetorius 1619 beschriebenen "Groß-Baß Viol de Gamba"-Stimmung E-A-D-G-C und auch die sog. Wiener Terz-Quart-Stimmung erlebt eine Renais-
sance - 2004 wurde erstmals ein internationaler Wettbewerb in dieser Kategorie durchgeführt. Wenn Sie einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Kontra-
bass-Stimmungen bekommen möchten, lesen Sie bitte diesen Gastartikel.
Einen kleinen Überblick über die heute am meisten verwendeten Stimmungen sowie deren Eigenheiten bekommen Sie hier: