ENDE
Dienstag, 12. Dezember 2017
Silvio Dalla Torre
Bassetto historisch Mein Bassetto Bassetto in der Praxis - Verwendung / Literatur - Spieltechnik - Methodik / Schulen - Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Benutzen Sie bitte das Kontaktformular, wenn Sie selbst Fragen einbringen möchten. Fragen und Antworten zu den Themen "Kontrabass" und "Neue Nieder-
ländische Schule" finden Sie hier.
Kann man das Bassetto im Orchester verwenden?
Nein. Im (klassischen) Orchester ergibt das Bassetto keinen Sinn, zumal ihm wegen der Tiefengrenze (Kontra G) eine kleine Terz nach unten fehlt gegenüber dem Viersaiter in Orchesterstimmung. Auch die hohen Töne würden nur sehr selten benötigt werden.
Wie lange braucht man, um Bassetto zu lernen?
Das hängt natürlich ganz von den Vorkenntnissen ab. Ein Cellist mit jahrelanger Spielpraxis sollte nicht länger als ein halbes Jahr benötigen, bis er eine gewisse Sicherheit auf dem Instrument erlangt hat. Für Kontra-
bassisten ist es schon schwieriger (siehe Spieltechnik), sie müssen mit mindestens einem, eher zwei Jahren Umstellungszeit rechnen. Einen Vorteil hat, wer die Vier-Finger-Technik schon beherrscht.
Kommt man nicht völlig durcheinander, wenn man Kontrabass und Bassetto spielt?
Nach meiner Erfahrung: anfangs eindeutig "ja". Allerdings legt sich die Verwirrung nach einiger Zeit. Später sollte man zwischen beiden Instrumenten umschalten und ohne größere Probleme wechseln können.